10. Gründe sich ein Fahrrad zu besorgen

Gründe sind ein Fahrrad zu besorgen

Schwing dich aufs Rad lautet das heutige Motto. Seit ein paar Wochen bin ich stolze Besitzerin eines Rennrads und genieße die neidvollen Blicke, wenn ich alles und jeden überhole. 
Für das Rennrad habe ich meinen halben Kleiderschrank geopfert. Danke an dieser Stelle an Kleiderkreisel. Jeder Cent hat sich gelohnt und ich würde es mir immer wieder tun. Bis jetzt bin ich nur Rostlauben gefahren. Als ich das erste Mal ein paar Meter mit dem Rennrad gefahren bin, bedauerte ich es sehr mir nicht schön früher so ein Teil gekauft zu haben. Es ist ein völlig anderes Fahrerlebnis verglichen mit meiner Rostlaube. Ich konnte früher nie Menschen verstehen, die viel Geld für ein Rennrad oder Mountainbike ausgeben, jetzt verstehe ich sie.
Verliebt in mein Rennrad, liebäugle ich nebenbei mit einem Mountainbike. Da muss der Kleiderschrank wieder dran glauben. Mein Kleiderschrank ist wie der Wandschrank in Narnia, ein Tor zur magischen Welt. Überall sind noch irgendwo ein paar Geldscheine versteckt, wenn man gut sucht.

Kommen wir nun zu den Vorteilen, die ein Fahrrad mit sich bringt:

1) Es macht Spaß:

Es hat etwas berauschendes allein mit der eigenen Antriebskraft Hunderte von Kilometern zurücklegen zu können. Desto schneller du wirst, desto mehr hast du das Gefühl vom Wind getragen zu werden. Das ist der beste Moment beim Biken, aber manchmal wäre die Erfindung eines Nasenkatheters in diesen Momenten nicht verkehrt, der dir seitlich die Rotze abpumpt. Das Fahren mit dem Rennrad macht also unglaublich viel Spaß und ich werde eins mit der Natur. Heut zu Tage verbringen wir so viel Zeit in verpupsten Räumen, da kommt mir die Frische Luft ganz gelegen

2) Zeit sparen:

Du bist mit dem Fahrrad teilweise schneller unterwegs als mit ÖPNV oder Auto. Fahrradfahren spart also Zeit für die schönen Dinge des Lebens

3) Umwelt schonen:

Wenn jeder von uns sich öfters mal aufs Rand schwingen würde, dann hätten wir schon einiges an Verschmutzungen durch Auto, Bus & Bahn einsparen können

4) „Burn fat not oil“:

Wusstest du, dass das Körperfett, welches du verlierst in Kohlendioxyd umgewandelt und ausgeatmet wird? Deswegen ist Fahrradfahren in der frischen Luft das beste Cardio-Training überhaupt und im Vergleich zum Joggen schont es deine Gelenke

5) Gelenke:

Die freuen sich, denn durchs Fahrrad fahren werden sie besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt, so kann Arthrose vorbeugt werden. Dadurch, dass das größte Gewicht auf dem Sattel lastet, schonen wir die Gelenke zusätzlich

6) Knackarsch olé:

Mein Hintern war immer platt wie ein Pfannkuchen und seit dem ich so viel Fahrrad fahre verwandelt der Gute sich immer mehr zu einem Apfel. Pfannkuchen -> Apfel. Das beste Bein- und Potraining „nebenbei“ habe ich mit dem Fahrrad erzielt. Zur Uni, zur Arbeit und in die Stadt fahre ich immer mit dem Fahrrad

7) Muskelaufbau <3:

Beim Radfahren werden ganze Muskelketten beansprucht – von der Hand- über die Rumpf- bis hin zur Gesäßmuskulatur

8) Rücken stärken:

Ich litt früher häufig unter Verspannungen im Rücken. Die meisten von uns sind Sesselpupser und da kommen uns die kreisenden Beinbewegungen nur entgegen. Sie lösen Verspannungen in der Wirbelsäule und stützen den Rücken durch Muskelaufbau speziell im Lendenbereich

9) Fahren bei jedem Wetter:

Du kannst bei jedem Wetter Fahrradfahren. Ich bin da vielleicht etwas extremer und fahre auch bei Schnee und Glatteis. Mit der richtigen Jacke (mit Kapuze) ist das kein Problem bei Regen zu fahren. Du kannst auch ein Regen-Cape benutzen, dass du schon für 5-10 € kriegst. Ich weiß, sieht total affig aus und man kommt sich vor wie der Sensenmann höchstpersönlich, aber das interessiert auch nicht wirklich, da für mich die Vorteile des Fahrradfahrens überwiegen. Vor allem im Sommer spare ich mir die wurstriechenden Achseln in der Bahn und lüfte durch den Fahrtwind ganz nebenbei meine eigenen Achseln

10) Du bist flexibel:

Mit dem Fahrrad kannst du die Welt aus einer anderen Perspektive sehen. Bleiben, wenn es schön ist und abhauen, wenn es brenzlig wird. Ich bin an keine Bahnzeiten oder Autofahrer gebunden. Die Rede ist natürlich für kürzere Strecken, es spricht aber auch nichts gegen lange. Es gibt kein Hindernis, dass dir dabei im Wege stehen könnte

I <3 Fahrrad.

Kommentare (8)

  1. Hi Ju,
    Ich bin gerade am Überlegen, ob ich mir nicht ein Fahrrad zulegen soll und wollte mal fragen, ob du darüber vielleicht einen Artikel schreiben könntest ? Ich bin mir ein bisschen unsicher, welche Art von Fahrrad geeignet ist, ich bin ja auch eher Amateur und Hobby-Fahrradfahrer:)
    Und woher hast du deins ? LG Kate

    • Hi Kate,
      es kommt drauf an was du gerne haben möchtest 🙂 Also eher so ein City-Rad oder Rennrad? Mountain Bike ist auch toll je nach dem wo du wohnst. Willst du es für die Fitness? Um einfach nur so in der Stadt zu fahren empfehle ich nicht unbedingt ein Rennrad, da es gerne geklaut wird. Aber falls du es für die Fitness willst, dann unbedingt. Es macht nochmal um einiges mehr Spaß damit zu fahren als mit einem normalen Rad 🙂
      Meins habe ich bei bike-angebot.de gekauft. War allerdings nen ticken zu groß. Musste es leider wieder verkaufen. Im Moment warte ich auf eins von Canyon. Die haben tolle Bikes. Rose Bike ist auch noch gut vom Preis-Leistungs-Verhältnis.
      LG
      Ju

  2. Camilla

    Hey Ju,
    ich überlege nun schon einige Zeit mein angespartes Geld in ein Rennrad zu investieren… Ich möchte sowohl sportlich außerhalb der Stadt damit fahren aber auch anstatt den Öffentlichen zur Uni etc. damit fahren… Ich wohne in Berlin, nun ist es so, dass hier alles geklaut wird was irgendwie nach Geld aussieht… Wie handhabst du das? Nimmst du dein Rad mit in den Hörsaal? 😀 Schlösser sind ja schön und gut, aber 1000 Euro für ein Rad nun mal auch 1000 Euro, da habe ich echt ein „bisschen“ Angst, dass der Fahrradspaß aufgrund der bösen Langfinger auch nur kurz vorhanden ist… Freue mich auf deine Erfahrung!

    Alles Liebe

    Camilla

    • Hi Camilla,
      das Rad nehme ich so gut wie nie für Stadtfahrten. Es sei denn, wenn ich z.B. zu Familie/Freunden fahre und das Rad dort sicher abstellen kann. Die bösen Langfinger sind überall unterwegs und ein Rennrad ist ein Leckerbissen für die. Für Cityfahrten nehme ich ein Schrottrad. Klar, ist nicht das Gleiche wie die Fahrt mit dem Rennrad, aber es tut nicht so weh, wenn es geklaut wird (eins wurde schon geklaut). Ich würde dir raten für Stadtfahrten irgendein günstiges, gebrauchtes Rad zu kaufen, wenn du nicht die Möglichkeit hast das Rennrad immer irgendwo sicher mit reinzunehmen. Es gibt auch Rennradversicherungen für 7 € im Monat, aber die Frage ist, ob sich das lohnt. Meine „Rennrad-Kollegen“ benutzen das Rennrad alle nicht auch als Cityrad. Ist einfach zu riskant 🙁
      Dennoch ist ein Rennrad eine super Sache und würde es immer wieder jedem empfehlen. Ganz anderes Fahrerlebnis…
      Liebe Grüße
      Ju

      • Camilla

        Danke für deine Antwort liebe Ju…Ich habe zum Glück noch ein Cityrad mit dem ich auch zur Uni düse..allerdings ist es doof. Aber na gut! 😀 Welches Rennrad hast du denn jetzt? Das was oben auf dem Bild ist? Ich habe mir eins von Canyon ausgesucht, dass extrem gute Bewertungen hat, aber vielleicht hast du noch ein günstigeres was ähnlich gut ist? 😉

        Liebe Grüße
        Camilla

        • Hab mir gestern nochmal was zur Fahrradversicherungen durchgelesen. Kennst du Durianrider? Er ist etwas verrückt, aber hat mega gute Rennradtipps. Er meinte so eine Versicherung lohnt sich auch bei günstigen Bikes.
          Er meinte man könne damit auch in der Stadt fahren, aber mit zwei Schlössern, hässlichen Aufklebern, etc, damit es für Diebe nicht so lukrativ wird 😀
          Ich musste das Giant verkaufen, weil es mir zu groß war. Und nun warte ich auf mein Canyon Bike, das erst im Sommer kommt 🙁
          1000 € ist normal in der Kategorie. Gibt von Giant welche für etwas günstiger, aber dafür auch schlechter von der Ausstattung. Mit Canyon bist du super bedient. Rose Bike ist auch noch gut. Ist dein Bike schon da?
          Liebe Grüße
          Ju

          • Camilla

            Ich habe mir jetzt ebenfalls das Canyonbike bestellt 🙂 Und muss noch bis Ende April warten. Ich habe es in Größe XS und die Männerversion bestellt, da ich nicht bis zum Sommer warten wollte und ich das weiß-gelbe eh schöner fand 😉 Ich habe so viel gutes über das Canyon Rennrad gelesen, dass ich mich dafür entschieden habe 🙂 Laut dem Kundenservice unterscheidet sich die XS Version bei Männlein und Weiblein nicht (bis auf de Sattel). Erst bei größeren Größen gibt es dann Unterschiede bei Lenkrad und Vorbau. Ich freu mich schon riesig und kann es kaum noch abwarten. 🙂

            Mmmh…würdest du dein Rennrad wirklich mit hässlich machen und dann in der Stadt abschließen? Ich glaube ich nicht…Dafür geht einfach zu viel Geld drauf und ich musste zu lange dafür sparen ;D Wenn ich sehe welche Fahrräder und was hier alles geklaut wird, dann kann ich mir gar nicht vorstellen, dass Aufkleber und ein paar mehr Schlösser helfen werden…

            Aber ich möchte ja vor allem Sport mit dem Fahrrad machen und dann kann ich es auch ertragen mit meinem City Fahrrad zur Uni usw. zu fahren 🙂

            Für welches Canyon hast du dich entschieden? Auch die 6.0. Version?

            Ein schönes Osterwochenende für dich! 🙂

          • Hab mich für das schwarze Bike entschieden, also das für Frauen 🙂 Am liebsten wäre mir eins komplett schwarz, aber das gibt es da nicht 😀
            Genau, hab auch die 6.0 Version. Das ist schon sehr gut für den Preis, aber man kann es noch gut aufrüsten, wenn man es möchte.

            Das mit den Aufklebern hilft tatsächlich. Bei Schrotträdern ist es egal, aber bei teuren Rennrädern wollen die Diebe es so schnell wie möglich weiter verkaufen. Ein Rennrad ist wertvoller, desto weniger beklebt es ist. Das Abmachen der Aufkleber kostet Zeit und das haben Diebe nicht. Auch zwei richtig dicke Schlösser sind besser als eins. Das kostet nämlich wieder Zeit. Man muss es den Dieben so schwer wie möglich machen. Ich persönlich mag aus auch nicht, wenn mein Rennrad hässlich ist, aber für die, die keinen Wert darauf legen wäre es eine Option.
            Wenn es dir nichts ausmacht mit dem Cityrad zusätzlich, dann ist doch alles bestens und es muss nicht hässlich gemacht werden 😀

            Danke, wünsche dir auch noch einen schönen freien Tag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere