Fairfitters, erste Eco Fashion Concept Store im Belgischen Viertel von Köln

Eco Fashion bei Fairfitters in Köln

Oh man, in der Familie der Nachzügler und auch was die Vorstellung des neuen Fairfitters Store in Köln angeht. Dennoch will ich es mir nicht nehmen lassen einen kleinen Bericht über Fairfitters zu veröffentlichen.

Die Nachfrage an Fair Fashion ist mager, vor allem die den Besitzer gleichzeitig mit cleanen und zeitlosen Stücken erfreut. Eulen- und Mandalamotive gehören meiner Meinung nach in Kindermalbücher, aber nicht auf Kleidung. Desto glücklicher bin ich die Marke Jan ’N June gefunden zu haben. Die Mode ist genau nach meinem Geschmack. Zeitlos, farblos, clean, vor allem bezahlbar fair und vegan. Was will ich mehr? Jan ‚N June und viele andere Labels gibt es endlich nun auch im Kölner Fairfitters Store im belgischen Viertel. Verliebt habe ich mich in diesen „man kann mich mit allem kombinieren“ Mantel von Jan ’N June. Mit diesem Fleecemantel würde ich sogar ein Leben als Sittenstrolch überleben. So weich, kuschelig und warm. Und wie es sich für mich gehört: in einem farblosen mausgrau.

Fashion und die damit verbundene Ausbeutung ist schon lange kein Geheimnis mehr. Du und ich, wir wissen das eigentlich schon. Ob du es nun weißt oder nicht, ist dieser kurze Clip (http://truecostmovie.com/) sehr sehenswert, der das Thema Ausbeutung in der Modeindustrie auf den Punkt bringt.

Mein persönlicher Kompromiss für unser heutiges Fashion-Dilemma (Umweltzerstörung und menschliche Ausbeutung): „Klasse statt Masse“. Weg mit diesen Zehn-Euro-H&M-Fummel und dafür seltener und mit Verstand einkaufen. Ich schau zuerst was es an fair hergestellter Kleidung gibt und kann dann immer noch auf die herkömmlichen Modelabels zurückgreifen, wenn ich nicht fündig werde. Leute, Angebot und Nachfrage. Die wenigsten wollen die Umwelt zerstören und Menschen ausbeuten für ihren Konsum, aber dafür musst du aktiv werden. Es bringt nichts für die böse Welt zu beten und zu bitten, dass Sklaverei und Ausbeutung aufhört. Du bist Teil dieser Welt und kannst mit bestimmen was mit ihr passiert. Dein Einsatz ist gefragt. Die Welt braucht deine kleine Rebellion. Und zwar deine Rebellion immer weniger auf herkömmliche Mode-Labels wie H&M, Zara, Primark und Co. zu greifen und stattdessen mehr auf faire und ökologische Kleidung umzusteigen.

Vor zehn Jahren wurden Bio-Produkte belächelt und den „Ökofressern“ überlassen. Nach dem Motto: „macht ihr mal nur!“ Was ist passiert? Mittlerweile sprießen die Bio-Läden und Produkte aus allen Löchern. Das wollen wir auch mit fairer Kleidung schaffen oder?

Was erwartet dich bei Fairfitters?

Laut Fairfitters erwartet dich folgendes im Store: „Es gibt viele auserwählte Produkte von verschiedenen Marken, die fair und nachhaltig produziert werden. Genauer gesagt findet ihr bei Fairfitters stylische Mode sowie Accessoires für Männer und Frauen, die ausschließlich unter ethisch korrekten Bedingungen hergestellt werden. Außerdem achten wir bei der Auswahl der Labels darauf, dass ihre Produkte umweltgerecht produziert und ökologisch korrekt weiterverarbeitet werden“.

Nicht schlecht oder? Ich persönlich beschäftige mich nun schon länger mit dem Thema Konsum und welche Auswirkungen mein Konsum auf andere und die Umwelt hat. Ökologische Produkte und fair produzierte Kleidung werden nicht übermorgen unsere Welt retten, aber erinnere dich wie man damals über Bio-Produkte dachte 😉
Der beste Weg ist weniger zu kaufen und weniger zu konsumieren. Kein Produkt ist so gut für die Umwelt wie keins zu kaufen, aber ökologisch und fair produzierte Kleidung sind immer noch die weitaus besser Lösung als H&M und Co. Und sind wir doch mal ehrlich, die wenigsten schaffen es sich keine neue Kleidung mehr zu kaufen. Ich und keine neue Klamotten mehr? Never! Dafür trage ich viel zu gerne schöne Sachen und freue mich darüber mir hin und wieder etwas Neues zu leisten.

Warum Fairfitters?

„Wichtig für uns ist, dass wir etwas Sinnvolles und Schönes tun. Etwas, das Spaß macht und wodurch wir unseren Teil dazu beitragen können, dass es sowohl den Menschen als auch der Natur ein Stückchen besser geht.“

Ich mag diese zwei Sätze von den Fairfitters Besitzern Viola und Philipp. Sinnvoll, Schönes, Spaß, Natur und Mensch. Win Win Situation würde ich sagen. Du kannst dazu beitragen, dass faire Gehälter zur Norm werden und die Umwelt durch deinen Konsum weniger belastet wird. Ganz nebenbei wirst du Eigentümer eines neuen Kleidungsstücks. Also wenn das mal nicht einfach ist.

Ich freue mich sehr als eine grau und schwarz liebende Person bei Fairfitters fündig zu werden, aber auch die bunten Fitterer kommen auf ihre Kosten. Ich denke es wird Zeit den Online-Shop von H&M aus deinem Browser zu löschen und stattdessen demnächst mal einen Besuch bei Fairfitters abzustatten. Besonders, wenn du an Jane ‚N June Teilen interessiert bist, hurry up! Diese sind nämlich schnell vergriffen.

So, für mich heißt es jetzt Quality-Time mit Alan.

P.S.: Du bist der Konsumkönig schlechthin oder brauchst einfach ein paar Tipps wie du deinen Konsum zügeln kannst? An dieser Stelle könnte der Artikel „Das Konsum-Buch: Konsumierst du noch oder lebst du schon?“ hilfreich für dich sein.

Produkte auf dem Bild

Jan ’N June Mantel Alan
Tasche Matt & Nat Gil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.