Zucchini-Bohnen-Auflauf

Improvisation beim Kochen war wieder angesagt. Die Vorräte müssen endlich mal ausgedünnt werden und regen mein Köpfchen an kreativ zu kochen. Diesmal gibt es einen Zucchini-Bohnen-Auflauf. Was soll ich sagen? Lecker war es. *Auf die Schulter klopf*. Da ich immer alles zusammen schmeiße, habe ich mir diesmal richtig Mühe gegeben mit den Mengenangaben. Also los geht’s. Auf dem Bild siehst du zusätzlich noch gelbe Prinzessbohnen. Diese habe ich aus dem Garten meiner Nachbarin bekommen, ich Glückspilz. Ich hatte nicht mehr genug Zucchini zu Hause und habe dann einen Teil dieser Bohnen genommen. Du kannst die Zucchini-Portion halbieren und die andere Hälfte mit Prinzessbohnen ersetzten oder nur Zuccini verwenden. Beide Variationen sind lecker.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 mittelgroße Zucchini (ca. 400-500g)
  • 400-500 g Prinzessbohnen
  • 1 große rote Zwiebel oder 2 kleine
  • 100 g weiße, kleine trockene Bohnen (ich habe sie vor 100 Jahren bei Rewe gekauft)
  • 250 g kleine Tomaten
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 5 EL Balsamico-Essig
  • Salz, Pfeffer optional

Zubereitung:

  1. Die Bohnen einen Tag vorher in dreifacher Menge Wasser einweichen (mind. 12 Std.) und danach ca. 2 Std. kochen. So steht es auf der Packungsbeilage, aber bei mir waren sie schon nach einer Stunde fertig
  2. Zucchinistücke in Halbmonde schneiden, Zwiebel in Halbringe und Tomaten ebenfalls in kleine Monde schneiden
  3. Einen Teil der Zucchinistücke in der Auflaufform verteilen, dann die Bohnen, darauf die Zwiebeln, dann den Rest der Zucchini und zum Schluss die Tomatenstücke
  4. Tomatenmark mit ca. 200 ml Wasser verrühren und die Gemüsebrühe ebenfalls darin oder in einem anderen Schälchen in einem Schuss Wasser auflösen
  5. Tomatensaft, die Gemüsebrühe und den Balsamico-Essig über das Gemüse geben
  6. Optional alles salzen und pfeffern
  7. Das ganze kommt ca. für 45-60 Min. in den vorgeheizten Ofen bei 200°C (Umluft) auf die mittlere Schiene. Je nach Backofen variiert die Zeit. Achte darauf, dass das Gemüse oben nicht verbrennt. Wenn nötig, am Ende Alufolie auf das Gemüse legen
  8. Vor dem Servieren das Gemüse gut umrühren, damit sich alle Aromen gut verteilen.
  9. Zu diesem Auflauf passen sehr gut Reis oder Nudeln

Enjoy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.