Soja hat einen schlechten Ruf, aber zu Unrecht. Das Video “Hey Veganer, Soja ist ungesund!” ist sehr informativ, was die Fehlinformationen bezüglich Soja angeht. Unbedingt anschauen!!!

Soja ist sehr nahrhaft und genauso eine Hülsenfrucht, wie Erbsen, Kidney Bohnen usw. und enthält sogar das komplette Aminosäuren-Profil. Im asiatischen Raum ist Soja unabdingbar. Dort wird es seit tausenden von Jahren konsumiert und gehört dort zu den Grundnahrungsmitteln.

Was genau soll schlecht sein an der Sojabohne? Die Fleischlobby reitet darauf rum, dass es genmanipuliert sei und blah blah blah. Genmanipuliertes Soja wird hauptsächlich für Tiernahrung verwendet. Und wer ist anschließend das Fleisch dieses Tieres? Somit enthält Fleisch diese Rückstände in konzentrierterer Form. Übrigens wird ca. 90 % des gesamten Sojaanbaus weltweit für Tiernahrung verwendet.

Soja enthält nichts Gesundheitsschädliches und ist vor allem die Proteinbombe schlechthin. 100 g von dem Soja Schnetzel enthalten fast 50 g Eiweiß. Nicht schlecht, oder?

Zutaten für 2-3 Personen:

  • 1 Dose Kidney Bohnen
  • 1 Dose Tomaten
  • 50 g Tomatenmark
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 500 g Champignons
  • 2 rote Paprika
  • ½ Dose Mais
  • 50 g Soja Schnetzel
  • 1 gestrichener TL Rodriguez‘ Chili con Carne Gewürz (oder Mischung aus Oregano, Paprikapulver und Chili)
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • optional Salz

 

Zubereitung (ca. 20 Minuten):

  1. Paprika und Zwiebel in kleine Stücke schneiden, in einen Topf geben und mit einer gepressten Knoblauchzehe, kurz mit einem kleinen Schuss Wasser anbraten
  2. Parallel die Champignons in kleine Würfel schneiden (Champignons-Hack)
  3. Wenn die Paprika bissfest ist, die Champignons, die Dose Tomaten und das Tomatenmark und das Soja Schnetzel in den Topf geben. Das Ganze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Kein zusätzliches Wasser hinzugeben, da die Pilze sehr viel Wasser abgeben
  4. Nun kommen die abgetropften Kidney Bohnen, Mais, Gemüsebrühe und das Gewürz hinzu. Das Chili weitere 5 Minuten köcheln lassen
  5. Optional Salz hinzugeben

PS: Weitere Hauptgerichte findest du hier.

ABOUT JU

Satt sein ohne Portionskontrolle, will das nicht jeder? Das war bis vor ein paar Jahren unmöglich für mich ohne zuzunehmen. Anfang 2014 entdeckte ich die pflanzliche Ernährung. Ich wurde über Nacht satt, war meinen Heißhunger los und Jojo-Diäten gehörten der Vergangenheit an.

NEWSLETTER ABONNIEREN

 

FOLGE JU PITT AUF

IMPRESSUM     KONTAKT     DATENSCHUTZ     ABOUT