Es gibt immer mal wieder Momente, wo der innere kreative Kulinar aus seinem langen Schlaf erwacht und von seinem Traum erzählt. Diesmal erzählte er mir wie man einen perfekten Burrito macht.

Dieser vegane High Carb Burriot lässt die Herzen von Freunden und Familie höher schlagen. Beim ersten Anlauf habe ich sogar die Tortillas selber gebacken, aber aufgrund der Einfachheit und Schnelligkeit mache ich die Burritos mittlerweile nur noch mit libanesischem Fladenbrot.

Zutaten für 4 Tortillas

  • 210 g Vollkornmehl (½ Dinkelvollkornmehl & ½ Weizenvollkornmehl)
  • 5 g Backpulver
  • 115 g Wasser

Anleitung für das Rezept: Tortillas | The Vegan Corner

Alternativ kannst du libanesisches Fladenbrot nehmen. Erhältlich beispielsweise im türkischen Supermarkt.

Zutaten für 4 Burritos

  • 4 Tortillas oder 4 libanesische Fladenbrote
  • 100 g Basmatireis trocken (gesündere Variante Vollkronreis)
  • 1 Paprika
  • ¼ Gurke
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 4 EL Mais
  • 6 EL gekochte Kidneybohnen oder aus der Dose
  • 1 geriebene Möhre
  • ein paar Blätter Eisbergsalat
  • ½ Avocado
  • 2 Tomaten
  • Salz, Pfeffer
  • Vegane Sour Cream (Rezept: Basic cream cheese | The Vegan Corner) Für dieses Rezept verwende ich 250 g Sojajoghurt (ungesüßt) und ½ TL Salz
  • Chili-Dip (Rezept hier)

 

Vegane Burritos

 

Zubereitung

  1. Tortillas zubereiten
  2. Reis kochen
  3. Zwiebeln fein schneiden und Möhre reiben
  4. Paprika und Gurke würfeln. Tomaten und Avocado in Scheiben schneiden
  5. Eisbergsalat in feine Streifen schneiden
  6. Auf einen großen Teller ein Stück Alufolie ausbreiten. Tortilla drauflegen, sodass nur die untere Hälfte auf der Alufolie liegt
  7. Auf die Tortilla oder alternativ das libanesische Fladenbrot wird die Sour Cream großzügig verteilt und darauf eine Portion Reis gegeben. Anschließend nach Belieben Chili-Dip auf dem Reis verteilen
  8. Nach folgender Reihenfolge werden die restlichen Zutaten auf dem Burrito verteilt: Zwiebeln, Möhre, Eisbergsalat, Paprika, Mais, Kidneybohnen, Gurke, Tomate, Avocado
  9. Optional salzen und pfeffern
  10. Den Fladen links und rechts zusammenklappen und in der Alufolie einwickeln
  11. Fertig zum Verzehr!

ABOUT JU

Satt sein ohne Portionskontrolle, will das nicht jeder? Das war bis vor ein paar Jahren unmöglich für mich ohne zuzunehmen. Anfang 2014 entdeckte ich die pflanzliche Ernährung. Ich wurde über Nacht satt, war meinen Heißhunger los und Jojo-Diäten gehörten der Vergangenheit an.

NEWSLETTER ABONNIEREN

 

FOLGE JU PITT AUF

IMPRESSUM     KONTAKT     DATENSCHUTZ     ABOUT