Bekannterweise entstehen aus der Not viele schöne Dinge. So auch diesmal beim Versuch aus den Resten im Kühlschrank etwas Schmackhaftes zu kreieren. Seitdem wird das Quinoa Rezept am laufenden Band gekocht.

Zutaten für 2–3 Personen:

  • 1000 g Tiefkühl-Suppengemüse (gibt es in jedem Supermarkt)
  • 600 g Kartoffeln
  • 150 g rote Beete
  • 100 g Quinoa
  • 1 Dose Kichererbsen
  • Pfeffer
  • optional Salz

Das Quinoa Allerlei serviere ich mit einer selbstgemachten veganen fettarmen Mayonnaise. Diese ist ein Muss für das Gericht und sonst nicht vollkommen. Die Mayonnaise ist innerhalb von ein paar Minuten fertig.

Zubereitung:

  1. Suppengemüse in einen Topf geben und ca. 10 min bissfest garen
  2. Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und kochen
  3. Quinoa mit 2,5-fachen Menge Wasser kochen bzw. nach Packungsbeilage
  4. Die rote Beete kochen bis sie weich ist oder direkt vakuumverpackte aus dem Supermarkt verwenden, um sich das Kochen zu sparen
  5. Die vegane Mayonnaise kannst du zubereiten, während die anderen Sachen kochen
  6. Nachdem alles gar ist, die Rote Beete in kleine Würfel schneiden und die Kichererbsen kurz mit Wasser abspülen
  7. Alle Zutaten – bis auf die Mayonnaise – vermengen, auf dem Teller anrichten und mit der Mayonnaise servieren

ABOUT JU

Satt sein ohne Portionskontrolle, will das nicht jeder? Das war bis vor ein paar Jahren unmöglich für mich ohne zuzunehmen. Anfang 2014 entdeckte ich die pflanzliche Ernährung. Ich wurde über Nacht satt, war meinen Heißhunger los und Jojo-Diäten gehörten der Vergangenheit an.

NEWSLETTER ABONNIEREN

 

FOLGE JU PITT AUF

IMPRESSUM     KONTAKT     DATENSCHUTZ     ABOUT