Hört man die Gesellschaft über Mikrowellen sprechen, hört es sich so an, als seien Mikrowellenstrahlen vergleichbar mit der Nuklearkatastrophe von Tschernobyl. Dabei ist Mikrowelle sogar gesund. Das ist kein Tippfehler.

 

Die Kurzfassung über Mikrowellen

In Bezug auf Nährstoffverlust bei Gemüse ist folgende Methode die schlechteste: Kochen! An zweiter Stelle das Dampfgaren. Bei beiden Methoden geht ein Teil der Nährstoffe ins Wasser.

Was ist die schonendste Methode, um Gemüse zu garen und wo am wenigsten Nährstoffe verloren gehen? Tadaaa: die Mikrowelle!

Studien dazu findest du hier: Best Cooking Method

 

Die Mikrowelle gart schonend

Weiterhin wird beim Garen in der Mikrowelle eine kürzere Zeit und weniger Hitze benötigt. Das wiederum ist vorteilhaft für den Erhalt der Mineralstoffe.

Mikrowellen haben nicht die gleiche Wirkung wie Darth Vaders Lichtschwert. Sie tun genau das gleiche wie andere Garmethoden. Sie erhitzen Dinge. In der Mikrowelle werden Nährstoffe genauso wie bei anderen Garmethoden erhalten, aufgeschlossen oder zerstört. In einigen Fällen garen sie sogar schonender.

In der Mikrowelle solltest du nur Glasgeschirr verwenden, da Plastik durch das Erhitzen seine Vielfalt an Xenoöstrogenen (künstliche Hormone) und Co. ins Essen abgibt.

Während des Garvorgangs keine Körperteile in die Mikrowelle legen. Die Tür der Mikrowelle schließen. Sie sorgt für genügend Schutz, um alle abgrundtief bösen Strahlen vor dir abzuschirmen.

 

Wie gefährlich ist die Strahlung von Mikrowellen?

Ich bin technisch nicht versiert, deswegen Folgendes auf meine Art erklärt. Mikrowellen haben weder etwas mit Röntgenstrahlung am Hut noch mit Gammastrahlung. Mikrowellen sind elektromagnetische Wellen. Mikrowellen-Strahlung liegt bei 2,45-Gigahertz, bei Handys von früher bei bis zu 1,8 und beim aktuellen LTE-Netz bei bis zu 2,6.

Dein Smartphone ist somit eine wandelnde Mikrowelle und darf sogar tagtäglich deinen Körper berühren. Ich denke damit ist nun endgültig klar, dass wir die Mikrowelle lieben sollten.

 

Die Mikrowelle spart Zeit

Vorkochen ist das Erfolgsrezept für eine gesunde Ernährung und somit ist eine Mikrowelle unabdingbar. Das Vorgekochte Essen kann jederzeit erwärmt werden. Niemand möchte den halben Tag am Herd stehen. Und noch vielmehr: in der Mikrowelle lässt sich Gemüse und vieles mehr garen.

Tipp: Kartoffeln in der Mikrowelle gegart schmecken fast wie Ofenkartoffel. Kartoffeln auf die Hälfte schneiden und bei 800 Watt 6–8 Minuten garen. Je nachdem wie viele Kartoffeln du garst, kann es die Garzeit auch auf bis zu 15 Minuten verlängern. Kartoffeln aus der Mikrowelle schmecken intensiver als beim Kochen, weil die Aromen nicht ans Wasser abgegeben werden.

 

Photo by Mike Marquez on Unsplash

ABOUT JU

Satt sein ohne Portionskontrolle, will das nicht jeder? Das war bis vor ein paar Jahren unmöglich für mich ohne zuzunehmen. Anfang 2014 entdeckte ich die pflanzliche Ernährung. Ich wurde über Nacht satt, war meinen Heißhunger los und Jojo-Diäten gehörten der Vergangenheit an.

NEWSLETTER ABONNIEREN

 

FOLGE JU PITT AUF

IMPRESSUM     KONTAKT     DATENSCHUTZ     ABOUT